Caya (unten) und Arun von Helle (oben). Die stolzen Eltern!

Arun jun, der stolze Papa oben im Bild und unsere Caya unten

Unsere B-chen sind am Karfreitag, 10.04.2020 angekommen!
Caya hat zwei Mädels und fünf Jungs das Leben geschenkt. Nach turbulenten Osterfeiertagen geht es allen gut und die Kleinen entwickeln sich prächtig.

Nach getaner Arbeit wird das Ergebnis aufmerksam betrachtet
Die erste gemeinsame Mahlzeit

Sieben Zwerge….12.04.2020
Momente 15.04.2020

Die zweite Woche….

Schlafen ist nach der Milchmahlzeit immer noch die erste Beschäftigung
Mama Caya hat alles im Blick
In der Gruppe schläft es sich auch gut

Zum Ende der zweiten Woche werden schon die ersten ‚Wackelversuche‘ gestartet. Laufen kann man das noch nicht nennen. Das ist auch gut so, denn die Äuglein sind ja auch noch nicht geöffnet. Alles zu seiner Zeit.

Die dritte Woche

Alle haben die Augen nun auf, nur so richtig die Dinge erkennen klappt noch nicht ganz. Aber am Ende der dritten Woche entgeht den 14 Äugelein nichts mehr.

Das tägliche Wiegen zeigt Ende der Woche ein Gewicht von satten 1700-1900g und mit dem Größerwerden erweitert sich natürlich auch der Wirkungskreis. Schön langsam fangen die vier Beinchen an, die Kleinen durch die Gegend zu tragen.

Wie man sieht, sind Zähnchen noch nicht in Sicht. Dieser kleine Kerl war so nett, die Zahnkontrolle für ein Bild zu liefern ;)…na gut – es war doch nur ein Gähnen…

Hier ein kleiner Vergleich erste Woche/Ende dritte Woche. Caya hat es sich nicht nehmen lassen, nach der Fotosession ebenfalls im Schiffchen Platz zu nehmen.

Woche Nummer vier

Diese Woche bringt viel Neues…erste neue Geschmacksrichtungen und neue ‚Einrichtungsgegenstände‘.

Ungeduldiges Warten an der Essensausgabe
Endlich – eine der ersten externen Milchmahlzeiten

Nachdem das Milchschlabbern so gut klappt, folgte auch bald das erste handfestere Futter: Fleischbrei vom Feinsten. Das dachten auch die MiniLabbis und waren nicht mehr zu halten.

Noch ist das Laken weiß…. 😉

Essen macht müde und so wird auch gleich für gute Verdauung ein Schläfchen gemacht. Der eine im neuen Tunnel, der andere bevorzugt nahe der Quelle zu bleiben – zumindest bis Mama Caya auftaucht und für den Nachtisch sorgt.

Und das neue Bettchen kommt auch gut an

Die 5. Woche

Bei Wiegen hat jeder seinen eigenen Stil… 😉
Das erste Mal Frischluft macht schnell müde!
Schau mich an…

Woche sechs !

Jetzt geht es fix voran. Die Entwicklung der Welpen überschlägt sich regelrecht. Alles wird untersucht, ausprobiert und manche Dinge (Futter, Streicheleinheiten) auch mal laut eingefordert.

Wobei eines immer noch am wichtigsten ist: Schlafen. Und wer allein schlafen muss, nimmt sich halt ein Kuscheltierchen mit. – Oder belegt wie die große Schwester gleich zwei Bettchen
Nachdem Kraft getankt wurde, geht es draussen so richtig los.
Gähnen – oder Zähne zeigen?
Ob ich da ein schnelles Schlückchen ergattern kann?
Schwesterliches Schnuppern
Caya ist mittlerweile beim ‚täglichen Snack‘ fast nicht mehr unter den Welpen zu sehen ;D

Die siebte Woche

In der 7. Woche wird es nun noch agiler und die Neugierde auf die Umgebung nimmt ungeheure Ausmaße an. Schlafen ist zwar auch noch wichtig, aber eher nur noch notwendiges Übel. Caya zieht sich schön langsam zurück, da die Ausgabe an der Milchtheke immer fordernder und schmerzhafter wird. Die Zähnchen sind ganz schön spitz….

Jedem das seine… ;D
…oder auch die große Schwester im Auge behalten
So groß wie meine Schwester will ich auch mal werden!

Achte Woche

Schön langsam sind die Fellnasen nicht mehr zu halten. Es wird gespielt, trainiert und ….geschlafen. Bald ist es soweit und die Koffer werden gepackt. Mit im Gepäck eine solide und umfangreiche Grundlage mit verschiedensten Situationen, Untergründen, Begegnungen …..

Träumen am Wasser
Oder einfach nur mal so Pause machen
Aber gibt es hier ja auch was zu holen….?

Woche Nummer 9

Die Koffer sind nun gepackt und die letzten Tage gehen ins Land. Alle Gesundheitsbescheinigungen, Impfungen etc. liegen hinter den süßen Zwergen und die Familien freuen sich schon auf die neuen Familienmitglieder.

Da wird nochmal im Boot gekuschelt – aber diesmal ohne die sechs weitern Geschwister (wegen Platzmangels 😉 )
Oder die Füße beim Schlafen ins ersehnte ‚Draussen‘ gesteckt

Doch dann kommt der große Tag und Bruni zieht als erstes zu ihrer überglücklichen Familie.

Bruni wird Kaira heißen und in Brandenburg zuhause sein – 10.06.2020

Am nächsten Tag folgen drei weitere Fellnasen Bruni/Kairas Beispiel und bei diesen drei Familien geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung:

Bolle – oder besser Bruno hat den weitesten Weg vor sich – nach Brilon in NRW – 11.06.2020
Bandit-Buddy macht sich auf den Weg nach Pulsnitz – 11.06.2020
Buster bleibt nahe bei uns in Dresden und wird von seiner Familie ‚Brownie‘ gerufen – 11.06.2020

Und schon rutschen wir die 10. Woche….

Nochmal einen Tag darauf wird es für zwei weitere Familien ‚ernst‘ … bzw. es kommt Leben ins Haus!

Da strahlt der neue Hundepapa…und Mama als Chauffeurin auch – aus Bexter wird Balu und es geht nach Weiden in Bayern – 12.06.2020
Ben wird in Freital sein ‚Unwesen‘ treiben und mit seinen Einfällen seine Familie erstmal auf Trab halten – 12.06.2020

Bis Samstag war noch Billie-Lou bei uns. Hier gab es eine kleine Verschiebung des Abholtermins, aber das nutze Billie-Lou und unser Hundehaushalt gleich unverschämt aus.

Mama, Schwester und Großtante – alle für Billie-Lou allein ;D
Wollen wir sie überhaupt noch gehen lassen….?
Aber sicher ;D – Auch hier ist die Freude auf den Familienzuwachs groß – auch wenn nur eine Hälfte der Familie abholen konnte. Billie-Lou hat ein schönes Zuhause im Bahratal gefunden! – 13.06.2020

Ja…. nun sind sie vorbei….die ersten Wochen im Leben der kleinen Fellnasen und wir müssen sie ziehen lassen. Wir freuen uns sehr, aber wir sind auch immer etwas wehmütig.

Wir wünschen allen Familien und ihren Welpen nur das allerbeste für die Zukunft und viel Freude…..und auch ausreichend Geduld und Gelassenheit besonders für die erste Zeit!

Es gibt keine bedingungslosere Liebe als die eines Hundes zu seiner Familie – es ist ein Stück Glück ‚zum Anfassen‘ !

Sieben Zwerge sagen leise ‚Servus’….

von oben links nach unten rechts: Buddy (Bandit) – Ben – Balu (Bexter) – Billie-Lou – Bruno (Bolle) – Kaira (Brunie) – Brownie (Buster)

Kleines Update vom 18.06.2020:

Alle Felljungs und – Mädels haben sich bestens in den Familien eingewöhnt! Wir freuen uns schon auf die Fotos und werden nach gegebener Zeit für jeden – wenn möglich – eine kleine Collage über die erste Zeit einstellen.

Herzliche Grüße an Alle ‚da draussen‘